Kopfzeile

Inhalt

Hundehaltung und -gebühren

Wegleitung Hundeanmeldung
Hundehalter sind verpflichtet, ihre Hunde registrieren zu lassen. Anmeldungen sind per­sönlich innerhalb von 14 Tagen nach Zuzug oder Anschaffung eines Hundes bei der Gemeindeverwaltung vorzunehmen (§6 des Reglements über die Hundehaltung der Einwohnergemeinde Münchenstein vom 25. Oktober 2005).
Weitere Informationen sind auch zu finden auf der Webseite der Hundefachstelle des Kantons-Basellandschaft.

Bei der Anmeldung sind mitzubringen:
  • Hundepass oder/und Impfausweis,
  • Bestätigung Haftpflichtversicherung (Deckungssumme min. 3 Millionen Franken),
  • Nachweis der Chipnummer des Hundes


Hundeanmeldungen (mit persönlicher Vorsprache) sind erforderlich für

  • Neuhalter
  • Eigentümer eines Zweithundes (Anmeldung gleich wie Neuhalter)
  • Eigentümer eins nachfolgenden Hundes (Hundemarke kann - sofern vorhanden -  übernommen werden)


Hundeabmeldungen (per Telefon oder E-Mail möglich) sind erforderlich bei

  • Wegzug
  • Umplatzierung des Hundes (Bestätigung der Weitergabe oder Rückgabe)
  • Ableben des Hundes (Bestätigung des Tierarztes)

Gebühren:
a. Pro Hund und Jahr Fr. 100.--
b. Für gewerbsmässige Zucht nach § 8 des Reglements über Hundehaltung Grundgebühr Fr. 500.--, jährliche Gebühr Fr. 300.--
c. Einmalige Einschreibegebühr inkl. Hundemarke Fr. 50.--
d. Nachlösen einer Hundemarke (bei Verlust) Fr. 25.--
e. Kanzleigebühren für sonstige Verrichtungen, Mahnungen, Bussenverfügungen Fr. 30.--
f. Massnahmen, Zwangsvollzüge, Einfangen und Unterbringen entlaufener Hunde: effektiv entstandene Kosten

Die Gebühren werden pro Kalenderjahr erhoben. Bei Halterwechsel, Wegzug oder Tod des Tieres erfolgt keine Rückerstattung.