Kopfzeile

Inhalt

Bekämpfung des Japankäfers – Massnahmen in den Gemeinden

10. Juli 2024

Wie das Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung mitteilt, wurde Mitte Juni dieses Jahres ein Befallsherd von Popilla japonica (Japankäfer) in den Sportanlagen St. Jakob in Münchenstein festgestellt. Der Japankäfer ist in der Schweiz als prioritärer Quarantäneorganismus geregelt und unterliegt somit der Melde- und Bekämpfungspflicht.

Neben den Sofortmassnahmen am Ort, wo die Population entdeckt wurde, ergreifen die beiden Basel weitere Massnahmen. Die beiden Kantone stellen ein dichtes Netz an Käferfallen auf, um die Ausbreitung eng zu überwachen. Im engeren Perimeter um den Befallsherd (1km Radius um den Fundort) gilt zudem ein Bewässerungsverbot, denn die Larven sind auf Bodenfeuchtigkeit angewiesen. Von diesem Verbot werden auch Privathaushalte in Muttenz und Münchenstein betroffen sein. Auch wurde eine Pufferzone (5km Radius um den Befallsherd) ausgeschieden.

Für detailliertere Informationen siehe Allgemeinverfügung des Ebenrain-Zentrum als pdf-Dokument zum Download unten folgend.


Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion Kanton Basel-Landschaft
Ebenrain-Zentrum für Landwirtschaft, Natur und Ernährung

Zugehörige Objekte

Name
Allgemeine Verfügung Japankäfer Download 0 Allgemeine Verfügung Japankäfer
Karte Japankäfer Park im Grünen Download 1 Karte Japankäfer Park im Grünen