Kopfzeile

Inhalt

Gstad: Entwicklung Parzelle 799

Die Parzelle 799, in direkter Umgebung des Bahnhofs, wurde im Januar 2016 an die Bricks Immobilien AG verkauft. An die Veräusserung gekoppelt war die Auflage, einen Studienauftrag durchzuführen, um eine neue bauliche Nutzung für die Parzelle zu entwickeln. Von den drei eingeladenen Architekturbüros hat das Projekt von Stähelin Architekten, Basel, die Jury am meisten überzeugt. Im Bereich Publikationen ist ein Bericht zu finden, der die Ergebnisse des Studienauftrags zeigt.

Im August und September 2017 fand dann das öffentliche Mitwirkungsverfahren statt und parallel dazu prüfte der Kanton die Quartierplanunterlagen. An der darauffolgenden Gemeindeversammlung vom März 2018 wurde der Quartierplan mit zwei kleinen Änderungsanträgen mit grossem Mehr angenommen. Das Referendum wurde darauf nicht ergriffen und während der Planauflage gingen auch keine Einsprachen ein. Somit konnte in der Folge das gesamte Dossier dem Regierungsrat übergeben werden, welcher den Quartierplan und das dazugehörige Reglement mit Beschluss vom 18. September 2018 genehmigte (s. Publikationen).
Als nächster Schritt folgt nun das Baugesuch, an welchem ab Januar 2019 gearbeitet werden soll.