Kopfzeile

Inhalt

Quartierkompostanlagen: Abgabe Rüstabfälle und Grüngut

13. Februar 2019

Durch Kompostieren entsteht aus Garten- und Küchenabfällen auf natürlichem Weg Humus. Reifkompost ist ein idealer Dünger, der Torfprodukte und Volldünger optimal ersetzt. So können durch Kompostieren nicht nur Abfallgebühren und Kosten für Gartenbedarf eingespart, sondern auch ein Einblick in den natürlichen Kreislauf gewonnen werden. Gerade das Kompostieren in der Gemeinschaft bedeutet viel Spass und Geselligkeit für Gross und Klein.

Auf den vier Quartierkompostplätzen in Münchenstein wurden 2018 durch die Betriebsgruppen insgesamt 26 Tonnen hochwertige Komposterde verarbeitet. Hierfür investierten rund 45 freiwillig tätige Personen insgesamt 670 Arbeitsstunden.

Leider muss immer wieder festgestellt werden, das Grüngut, Küchenabfälle und anderes Material von nicht angemeldeten Haushalten widerrechtlich bei den Quartierkompostanlagen deponiert wird. Wer Rüstabfälle abgeben möchte, wendet sich an die entsprechende Kontaktperson des Quartierkompostplatzes oder an die Kompostberatung. Bei der erstmaligen Nutzung der Anlage wird über deren Betrieb informiert.

Die Kontakte der Quartierkompostanlagen Münchenstein:

  • Lange Heid (Äussere Lange Heid): Frau Ruth Riedwyl, Tel. 061 411 64 07

  • Bruckfeld (Langackerstrasse 13): Herr Raymond Schöffel, Tel. 061 411 49 27

  • Dorf (Karl Löliger-Strasse 26): Frau Bettina Wiederkehr, Tel. 061 577 71 63

  • Zollweiden (Neumattstrasse 35): Herr Pierre Gallandre, Tel. 061 411 21 49

Für weitere Fragen steht gerne auch das Team der Kompostberatung zur Verfügung:

Tel.: 079 833 48 17 E-Mail: kompostberatung@arlesheim.bl.ch

Logo Kampagne KLAR