Kopfzeile

Inhalt

Koordinationsstelle für das Alter: „Spitex e gueti Sach – die Spitex damals und heute“

27. Juni 2018

Auf Einladung der Koordinationsstelle für das Alter berichtete vergangene Woche in der Stiftung Hofmatt Sonja Wagner, Geschäftsleiterin der Spitex Birseck, wie sich die Aufgaben der Spitex im Laufe der Jahre gewandelt haben. 45 Mitarbeitende kümmern sich heute um 478 Kunden in Münchenstein und Arlesheim. Die Einsätze werden an 365 Tagen im Jahr zwischen 7.00 und 22.00 Uhr geleistet. Die beiden Pflegefachfrauen Ruth Guicciardi und Ariane Frei berichteten anschliessend, welche Aufgaben die öffentliche Spitex bei ihren Einsätzen übernimmt und wer die Kosten trägt.

Im Anschluss an die Vorträge wurden den Referentinnen noch interessante Fragen gestellt und die Gespräche konnten beim folgenden von der Spitex offerierten Apéro fortgeführt werden.

Das in Münchenstein beheimatete Unternehmen Auforum stellte für den Anlass freundlicherweise ein Pflegebett, diverse Rollstühle, Rollatoren sowie weiteres Pflegematerial kostenfrei zur Verfügung.

Ruth Guicciardi, Ariane Frei und Sonja Wagner von der Spitex, gemeinsam mit Joachim Bühler, Leiter der Koordinationsstelle für das Alter (v. l. n. r.).Ruth Guicciardi, Ariane Frei und Sonja Wagner von der Spitex, gemeinsam mit Joachim Bühler, Leiter der Koordinationsstelle für das Alter (v. l. n. r.).