Willkommen auf der Website der Gemeinde Münchenstein



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Parzelle 799: Gemeindeversammlung befindet über Meilenstein am Bahnhof

In unmittelbarer Umgebung des Münchensteiner Bahnhofs ist ein Neubau mit Raum für rund 80 Wohnungen geplant. Dieser soll eine Ära des Umschwungs rund um den Bahnhof und im Quartier Gstad einläuten. Am 12. März befindet die Gemeindeversammlung über den entsprechenden Quartierplan. Vorgängig findet am 1. März nochmals eine Informationsveranstaltung statt und das Modell der geplanten Überbauung kann auf der Bauverwaltung begutachtet werden.

Die unmittelbar beim Bahnhof Münchenstein gelegene Parzelle 799 wurde im Januar 2016 von der Gemeinde Münchenstein an die Bricks Immobilien AG veräussert. An den Verkauf war die Auflage gekoppelt, einen Studienauftrag durchzuführen, um eine neue bauliche Nutzung für die Parzelle zu entwickeln. Von den drei eingeladenen Architekturbüros wusste das Projekt von Stähelin Architekten aus Basel die Jury am meisten zu überzeugen. Vorgesehen ist ein 30 Meter hoher Bau mit rund 80 Wohnungen und möglicher Nutzung des Erdgeschosses für die Quartierversorgung. Das Siegerprojekt brachte sowohl die Übergangsfunktion des Standortes zwischen dem Industriegebiet Gstad und dem Bahnhofareal, den Einbezug des nahegelegenen historischen Ortskerns als auch die Situation des Niveauunterschieds gegenüber der Heiligholzstrasse unter einen Hut. Das im Grundriss geometrisch abgewinkelte Gebäude ist konzeptionell gut durchdacht und lässt Flexibilität für die weitere Planung zu. Die Ergebnisse des Studienauftrages wurden im Dezember 2016 im Rahmen einer Ausstellung der interessierten Münchensteiner Bevölkerung vorgestellt.

Im Anschluss wurde ein Quartierplan ausgearbeitet, zudem vom 18. August 2017 bis 22. September 2017 das öffentliche Mitwirkungsverfahren durchgeführt wurde. Die lediglich fünf Mitwirkungseingaben wurden bilateral behandelt. Als nächster grosser Schritt erfolgt nun die Vorlage des Quartierplans an der Gemeindeversammlung vom Montag 12. März 2018. Bei einer Zustimmung des Souveräns kann im Anschluss das Baugesuch ausgearbeitet und eingereicht werden.

Aufgrund der Tragweite des Projekts für das Quartier und der Signalwirkung für die Entwicklung der ganzen Gemeinde hat der Gemeinderat beschlossen, den Einwohnerinnen und Einwohnern nochmals die Gelegenheit zu geben, sich bei einer Informationsveranstaltung über das Projekt zu informieren. Der Anlass findet am Donnerstag, 1. März 2018, um 19.30 Uhr auf der Gemeindeverwaltung an der Schulackerstrasse 4 (Bauverwaltung im ersten Obergeschoss) statt. Neben Mitgliedern des Gemeinderates werden auch Vertreter des Investors und der Bauverwaltung zugegen sein und gerne allfällige Fragen beantworten. Eine Anmeldung für den Anlass ist nicht erforderlich.
Die Unterlagen für die Quartierplanung sind Online hier zu finden sowie vor Ort auf der Bauverwaltung einsehbar. Auf der Bauverwaltung ist überdies auch das Modell der vorgesehenen Überbauung ausgestellt.
Visualisierung des Projekts von Stähelin Architekten, Basel. Das Bild zeigt den aktuellen Stand des Projekts, der allerdings noch nicht dem fertigen Bauprojekt entsprechen muss.
Visualisierung des Projekts von Stähelin Architekten, Basel. Das Bild zeigt den aktuellen Stand des Projekts, der allerdings noch nicht dem fertigen Bauprojekt entsprechen muss.

Datum der Neuigkeit 21. Feb. 2018

Druck Version PDF