Willkommen auf der Website der Gemeinde Münchenstein



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Neue Bäume und Weiher für die Natur-Oase

Am Naturschutztag am vergangenen Samstag packten rund 40 Helferinnen und Helfer kräftig mit an, um den Münchensteiner Naturraum aufzuwerten. Unter anderem wurden im Naturschutzgebiet Obstgarten neue Bäume gepflanzt. Das natürliche Bijou trägt mit seinen frisch sanierten Weihern einen wichtigen Teil zur Steigerung der Artenvielfalt bei.

Am ersten Samstag im November legten sich beim Münchensteiner Naturschutztag einmal mehr freiwillige Helferinnen und Helfer ins Zeug für die Umwelt direkt vor der Haustüre. Als Dankeschön für den wertvollen ehrenamtlichen Einsatz sponserte die Bürgergemeinde ein Znüni und die Einwohnergemeinde lud zum Mittagessen ein, das vom Fischerverein Münchenstein-Reinach zubereitet wurde. Wie in den Vorjahren bestand der Naturschutztag beileibe nicht nur aus blosser Fronarbeit, sondern bot ein hohes Mass an Geselligkeit für Jung und Alt. Organisiert wird der Naturschutztag seit letztem Jahr von der Freiraum- und Naturschutzkommission in Zusammenarbeit mit weiteren Vereinen.

Einer von mehreren Pflegeeinsätzen fand im Naturschutzgebiet Obstgarten statt, das sich nördlich der Stiftung Hofmatt befindet. Hier wurden neue Bäume gepflanzt und bestehende ersetzt. Der Münchensteiner Obstgarten ist aber nicht nur eine natürliche Oase der Artenvielfalt mitten im Siedlungsraum, sondern seit vergangenem Jahr auch Teil des Bildungsprogramms des Natur- und Vogelschutzvereins Münchenstein (NVVM). In diesem Zusammenhang dient der Garten Münchensteiner Primarschulklassen als Lehr- und Erfahrungsraum im Umgang mit der Natur.

Bereits eine Woche vor dem Naturschutztag stand der Obstgarten im Fokus der Öffentlichkeit, als dort die zwei neu sanierten Weiher feierlich eingeweiht wurden. „Die Instandstellung der Weiher entspricht dem Legislaturziel des Gemeinderates, ökologisch wertvolle Flächen und Naturprojekte zu erhalten, aufzuwerten, neu zu schaffen oder ökologisch zu vernetzen“, sagte Gemeinderat Lukas Lauper im Rahmen der Feierlichkeiten. Der Obstgarten habe sich lange in einem Dornröschenschlaf befunden, sei aber für das Schulprojekt des NVVM wieder wachgeküsst worden, so Lauper weiter.

Durch die Weihersanierung wird die Dichte von Insekten und in diesem Zug auch jene von Amphibien, Vögeln, Reptilien und Fledermäusen erhöht.

Ermöglicht wurden die umfassenden Sanierungsarbeiten, die von Ende August bis Ende September 2018 vorgenommen wurden, unter anderem durch drei Sponsoren, die sich mit namhaften Beträgen am Projekt beteiligten und dementsprechend auf der neu installierten Informationstafel beim Eingang zum Obstgarten festgehalten sind: Die Kantonale Natur- und Landschaftsschutzkommission Basel-Landschaft, die Grosspeter AG sowie das Energieunternehmen Aventron AG.

Weitere Informationen zum Obstgarten sind auf der Gemeinde-Website auch hier zu finden.


Am Münchensteiner Naturschutztag wurden unter anderem neue Bäume im Obstgarten gepflanzt.
Am Münchensteiner Naturschutztag wurden unter anderem neue Bäume im Obstgarten gepflanzt.

Datum der Neuigkeit 5. Nov. 2018

Druck Version PDF