Willkommen auf der Website der Gemeinde Münchenstein



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Schulkinder im Einsatz für Erhaltung von sauberem Lebensraum

Am Freitag, 8. September, beteiligten sich über 130 Primarschulkinder am Münchensteiner Clean Up-Day. An sieben Stationen wurden die 4.- bis 6.-Klässler zu den Themen Littering, Abfallentsorgung und Ressourcenschonung informiert und sensibilisiert.

„Hier war vor 2 Millionen Jahren noch ein Meer“, sagt Hans-Ulrich Rolli. Staunend folgen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b des Loog-Schulhauses den Schilderungen des Präsidenten des Verschönerungsvereins Münchenstein. Im Rahmen des Clean Up-Day befinden sie sich in der Grube Blinden, einer ehemaligen Deponie, die zum Naturschutzgebiet aufgewertet wurde. Am Vormittag war die 4b mit dem Verschönerungsverein unterwegs und sammelte Ideen, wie sie am Nachmittag das Thema Littering auf Informationsplakaten verewigen kann. Die Station „Wanderwege und Aussichtspunkte“ war eine von sieben, an denen die Schülerinnen und Schüler der 4. bis 6. Primarschulklassen Münchensteins vergangenen Freitag beschäftigt waren.
Die Teilnahme am Clean Up-Day ist eine von mehreren Massnahmen des Projekts KLAR der Gemeinde Münchenstein, welches das übergeordnete Ziel hat, den attraktiven Lebensraum Münchensteins zu erhalten. KLAR steht für:
K Kampagne sauberes Münchenstein
L Littering gemeinsam stoppen
A Abfall korrekt entsorgen
R Ressourcen in unserem Lebensraum schonen

Recycling und Upcycling
Gemeinsam mit der Jugendarbeit lernten die Schulkinder die jugendlichen Hot Spots Münchensteins kennen und führten eine Diskussionsrunde zum Thema Entsorgung. Der Aufwertung von vermeintlich unbrauchbarem Abfall widmeten sich die Posten bei der Textilwerkstatt Ökojobs und der Bauteilbörse auf dem Dreispitz-Areal. Bei der Dock Gruppe Basel wurden unter fachkundiger Leitung elektronische Geräte auseinandergebaut und die gewonnenen Wertstoffe recycelt. Eine Betriebsführung bei der Migros zeigte den Schülerinnen und Schülern den Weg eines Produktes auf und man erfuhr, was mit Artikeln passiert, die nicht verkauft werden.
Erneut am Clean Up-Day beteiligt war der Werkhof, der für die Gemeinde Münchenstein die tragende Rolle in Sachen Entsorgung innehat. Die Schulkinder lernten die Wasserversorgung, den Friedhof und die Gärtnerei kennen oder begaben sich auf Abfalltour. Ebenfalls eingebunden war der Fischereiverein Münchenstein-Reinach, mit dem die Schülerinnen und Schüler das Birsufer besuchten und staunten, wie viel Abfall hier in kurzer Zeit aufgefunden wurde.
Motivierter Nachwuchs
Dass die KLAR-Kampagne in Münchenstein eine hohe Priorität geniesst, bewies Gemeindepräsident Giorgio Lüthi, der die beteiligten Schulkinder in deren Mittagspause aufsuchte und den Klassen jeweils ein Diplom für die Teilnahme überreichte. „Seid ihr nächstes Jahr wieder dabei beim Clean Up-Day?“, fragte Lüthi bei der Zusammenkunft im Schulhaus Neue Welt in die Runde. Sämtliche Hände gingen nach oben und zeugten davon, dass Münchensteins Nachwuchs motiviert ist, auch zukünftig für eine saubere Gemeinde anzupacken.
Ebenfalls beteiligt am Clean Up-Day waren die Mitarbeitenden des KLAR-Sponsors McDonald’s, die am Samstag, 9. September 2017, in der Region Obere Wanne, Fohrlisrain, Wahlenweg, Bruderholzstrasse sowie an der Reinacherstrasse widerrechtlich deponierte Abfälle einsammelten und fachgerecht entsorgten.
Gemeinsam mit dem Verschönerungsverein Münchenstein besuchte die Klasse 4b des Schulhaus Loog das Naturschutzgebiet Grube Blinden.
Gemeinsam mit dem Verschönerungsverein Münchenstein besuchte die Klasse 4b des Schulhaus Loog das Naturschutzgebiet Grube Blinden.

Datum der Neuigkeit 13. Sept. 2017
  • Druck Version
  • PDF